Deutsche Wespe

Die Deutsche Wespe ist schwarzgelb gefärbt und zwischen 13 und 20 mm lang. Ihr Kopfschild weist einen bis drei schwarze Punkte auf. Wespen bauen ihre Nester aus einem papierähnlichen Material. Da lediglich die Königin überwintert, treten Wespen im Frühjahr nur vereinzelt auf. Erst im Spätsommer bis frühen Herbst, wenn die Arbeiterinnen ausschwärmen, kommt es nicht selten zu regelrechten Wespenplagen. Die Stiche einer Wespe sind äußerst schmerzhaft und können Allergikern besonders gefährlich werden. Sie fressen neben süßen Lebensmitteln wie Kuchen, Obst und Säften auch Fleisch an, da sie auf die Aufnahme von tierischem Eiweiß angewiesen sind. Die Entfernung eines Wespennestes ist kompliziert und sollte ausschließlich von einem Fachmann mit geeigneter Ausrüstung vorgenommen werden.

» zurück zum Schädlingslexikon